Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

das erste XZ550 Forum im Netz
(the XZ550 Forum)
bootsmann
Beiträge: 219
Registriert: 31. Jul 2015, 06:01

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon bootsmann » 27. Nov 2018, 21:19

Hallo Gemeinde!

Das Thema scheint doch noch zu interessieren....
Inzwischen, und da hat mir Tiberian mit seinem Test viel Mut gemacht, bin ich recht sicher, dass die P1 von Ignitech ganz gut geeignet sind.
Die erste Platine läuft bei Tiberian, die Zweite ist in meiner Maschine verbaut.
Ob die P1 besser oder schlechter als die Originale funktionieren, kann ich nicht sagen oder messen.
Mit Sicherheit ist der Betätigungsabstand mit meinen Mitteln nicht ideal einzustellen.
Aber:
Wenn die Batteriespannung gut ist, startet die Maschine mit diesen Gebern auch gut.
Bei zu niedriger Spannung kann es sein, dass ein Zylinder etwas "später kommt".
Dies hängt mit der dann bei langsamer Drehzahl zu niedrigen Induktion in der Spule des Gebers zusammen.
Ich konnte diese Effekte recht gut am "Prüfstand" simulieren, die P1 verhielten sich gegenüber der IP6 und der Schnellsterbe-IP8 noch am Besten, d.h., sie gaben bis 170 U/min herunter noch zu einem Zündfunken ab.
Ich habe eine Lithium-Batterie verbaut und mit der Startenergie nun keinerlei Probleme mehr.
Der Motor schlägt nicht zurück (kein einziges Mal bisher, es gibt also beim Starten keine "Fehlzündungen", die massiv den Starterfreilauf belasten.
Die Gasannahme ist (ungewohnt) "weich", der Motor dreht ohne Probleme hoch (schon deshalb, weil mit höherer Drehzahl die Induktion in den Spulen zunimmt und damit das Signal kräftiger wird).
Bisher gab es keine Probleme mit heißen Temperaturen oder Ölundichtigkeiten.
Die Teile laufen einfach und ich denke schon gar nicht mehr daran.
Ja, das kann sich einmal auch rächen..., aber wir haben auch schon einmal "unterwegs" eine Lima an einem Motorrad eines führenden Forumsmitglieds gewechselt :) .
In Kürze muss ich meine rechte Schulter richten lassen. Die Zeit der Reha werde ich zur Überarbeitung der Haltebleche nutzen und dann eine Kleinserie von 10 Stück lasern lassen.
Allerdings habe ich keine guten Halbmonde für die Dichtung des Kabels mehr.
Vielleicht ist ein Forumsmitglied in der Lage, diese Halbmonde auf einem 3-D-Drucker zu fertigen? DIe Bohrungen für die Drähte kann man später einbringen. Ich weiß aber nicht, ob es ein zähelastisches Filament gibt...

An Bernd:
Wie es mit der Dauerhaltbarkeit in einem Eisenarsch-Rennen steht, kann ich auch nicht sagen.
Allerdings sind sowohl bei Tiberian als auch bei mir schon stundenlange Fahrten gelaufen. Frühausfälle sind also unwahrscheinlich.
Heiß genug müssten sie auch schon geworden sein und eine Stunde ist Dauer genug für Temperaturtests, weil das Material dann ordentlich durchgewärmt ist und eine weitere Erwärmung kaum stattfindet, wenn sich die äußeren Bedingungen nicht drastisch verschärfen.
Wenn dies passiert (glühende Lima), nützen auch tagelange Tests nichts, dann ist eben Schicht im Schacht.

Vielleicht erledigt sich dieses Problem auf ganz einfache Weise:
Bei geschätzt noch max. 200 Maschinen wird kein Hersteller dieser Pick Up Spulen interessiert sein, eine Fertigung aufzunehmen.
Von anderen Maschinen passt nichts (zumindest bisher so).
Wir werden also mit einem gewissen Restrisiko, die Startdrehzahl und das Dauerlaufverhalten betreffend, leben müssen.
Da aber die XZ ganz allgemein bei jeder Ausfahrt ein Restrisiko darstellt, sind die Pick-Up nur ein kleiner Teil der Gründe zum Anfeuern der Schutzengelbrigade Technik (Stoßgebete genannt).
SO sind wir als Nutzer der Nachbauten eben gehalten, Anlasser, Ladeanlage und Batterie fit zu halten.
Kann eigentlich kein Fehler sein.... :D

Bootsmann Peter

XZ-Ernie
Beiträge: 420
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon XZ-Ernie » 28. Nov 2018, 04:44

Danke Peter ! Und das andere worum Du per PN angefragt hattest mache ich schnellstmöglich fertig . Du hast die Boote im Sommer .... :roll: bei mir trudeln die " Aquarianer " damit im Winter ein , so ist das in dem business.
:idea: es gibt immer einen Weg

Benutzeravatar
carchaias
Beiträge: 289
Registriert: 30. Jul 2015, 14:08
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon carchaias » 28. Nov 2018, 20:56

Wegen der Halbmonde: Kann mann nicht eine Scheibe von Rundschnur nehmen, diese mit eine Rasierklinge halbieren und dann ein paar Löcher reinmachen. Ich hab das jetzt grade nicht mehr genau vor Augen da ich meinen Lichtmaschinen Deckel 2001 das letzte mal offen hatte.


https://www.gummiprofile24.de/epages/64048014.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64048014/Products/515/SubProducts/515-025&Locale=de_DE
Zuletzt geändert von carchaias am 29. Nov 2018, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

XZ-Ernie
Beiträge: 420
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon XZ-Ernie » 28. Nov 2018, 21:09

:idea: moin Ralf , dem werde ich Morgen gleich nachgehen . Ich schau mal nach ob ich noch etwas Rundschnur NBR in der Grösse liegen habe. Das Zeug wird sonst als Dichtung benötigt . Vieleicht passt das ja ?!
:idea: es gibt immer einen Weg

bootsmann
Beiträge: 219
Registriert: 31. Jul 2015, 06:01

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon bootsmann » 28. Nov 2018, 21:26

Hallo Carchaias, hallo Bernd!

Kamma nich.... so direkt...
Die Halbmonde haben eine Nut, mit der sie auf einem Falz im Deckel sitzen.
Man müsste also den NBR Rundstab vorher in der Drehmaschine bearbeiten, indem man dort die Nut einbringt.
Dann könnte man eine Scheibe abstechen und Diese dann halbieren (ist eher nicht ganz die Hälfte...), um zwei Halbmonde zu bekommen.
Löcher für Drähte einbohren, fertig.
Für die Auswahl ist es nicht möglich, einfach die Weite des Halbmondes zu messen, da er, wie schon gesagt, keinen idealen Halbkreis mit 50 % Flächenanteil am Vollkreis hat.
Mann müsste also ersteinmal den gesamten Durchmesser errechnen.
Sollte aber lösbar sein.
Morgen messe ich mal...

Guten Abend!

Peter

Volker
Beiträge: 78
Registriert: 29. Jul 2015, 05:51
Wohnort: 30880 Laatzen

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon Volker » 29. Nov 2018, 06:19

Hallo Peter
Hallo Bernd
Hallo XZ Racer

Auch ich habe das Problem , mit den Halbmonden und der Kabeldurchführung , gehabt. Hatte im letzten Jahr die Lima an der Braune XZ Ausgebaut.
Dann kam das mit meinem Schlaganfall dazwichen und war 3 Wochen außer Bastelgefecht. Danach wollte ich Weiterbasteln und fand die beiden Schwarzen Teile nicht mehr, gut weggelegt . :D :D Habe dann mit " Loctite SI 5980 " Schicht für Schicht eine Dichtung Gebaut. Hat 3 Tage gedauert ,da das ja Aushärten muss. Zum Schluss habe ich dann mit einem Kattermesser den Überhang Gerade und Sauber Abgeschnitten. Bin damit zum Treffen in Herbstein gefahren und ist immer noch drin.
Mal Probieren
LG :lol:
Volker
---------------------------------------------------------------------------------------------
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.

XZ-Ernie
Beiträge: 420
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: Pickups, Kurbelwellensensor, Hallgeber

Beitragvon XZ-Ernie » 1. Dez 2018, 17:53

Um die Nut in den Gummi zu " fräsen" gäbe es mehrere Varianten und da sehe ich keine Probleme. Auch die wohl eher ovale Form liesse sich am Schleifband formen. Löcher bohren , ggf höchste Drehzahl . ( In der Firma bohren wir zB Schraubenlöcher in Gummi mit Holzbohrer deren Schneide etwas flach geschliffen wurde mit max rpm) Aber für diese kl. Kabellöcher geht auch ein normaler Metallbohrer. Nur leider hab ich noch nicht die geeignete Rundschnur gefunden , dachte wir noch einen Rest in der Grösse weil wir Dichtringe selbst gefertigt hatten ... jetzt werden die nach Bedarf fertig bestellt. Aber wenn gar nichts mehr geht kann man auch alles mit Dircol rot auffüllen, 1-3 tg durchhärten lassen und gut .
:idea: es gibt immer einen Weg


Zurück zu „das erste XZ550 Forum im Netz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste