Luftfilterkasten

das erste XZ550 Forum im Netz
(the XZ550 Forum)
Benutzeravatar
Christian L.
Beiträge: 94
Registriert: 27. Jul 2015, 04:48
Wohnort: Tegernbach, Holledau
Kontaktdaten:

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Christian L. » 22. Jul 2019, 18:11

Marc Brassé hat geschrieben:......Ich habe selbst noch nie ein Kuplungsdeckel entfernt. Und wo sitzt dieser Ring dan genau?
......

http://xz550.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=1908
Guckst du hier! :D
we're from bavaria, that's near germany!

Marc Brassé
Beiträge: 67
Registriert: 24. Apr 2017, 12:33

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Marc Brassé » 23. Jul 2019, 08:18

Hallo Ernie


Na das mit dem Wellendichtring ist nicht so eine schwere Sache. Das mach ich mit links. Na ja, doch lieber mit beide Hände aber auf jeden Fall ist es keine richtig tiefgreifende Aktion. Man baut ja immer mehr Routine auf. Das hatte ich aber gleich mit dem Blockauswechslen mit machen können (Doh!).

Auf jeden Fall ist es etwas was ich tun werde. Ja, gerade weil das Ding gerade so gut lief. Lass mir wissen ob du beim Treffen zwei Ringe für mich dabei haben wirst. Sonst bestell ich mir die indertat selber.

Obwohl es natürlich immer ein bissichen eine Schrauberei ist habe ich das abnehmen der Verkleidung einfacher gemacht. Heutzutage sind nur die Hälfte der Schrauben wirklich ab zu nehmen. Den rest ist nur noch als Zierde da. Ich habe mir anfangs ein bissichen dagegen wiedersetzt weil mir so etwas dan wieder etwas zu pseudotechnsich ist aber wenn man die Verkleidung oft genug abgenommen hat fängt mann doch weniger prinzipiel zu werden. Im Moment nehme ich die ganze verkleiding un ungefähr 15 minuten ab udn zurück bauen koste nur wenig länger. Tank und Luftfitlerkasten kann man danach direct abnehmen. Theoretisch kann die Elektrik and der linken Seite dan noch im wege sein aber wie du dir vielleicht erinnern knnst ist die auch so aus den weg wiel alles auf einer einzigen Platte zitst.

Über was sich als Detonantion beschrieben habe: In Wirklichkiet is das ein zurückschlagen der Luft durch den hinteren Vergaser. Gerade das Gleiche was mir dan und wann den Vergaserkastendeckel abpustete. Deutet das noch in einer bestimten (Einstell-)Richtung?

Über eventuele Elektrikgründe. Hast du auch schon erlebt das so ein Problem bleibt wen alles getrocknet ist? Ich habe Gesternabend nach 3 Tage trocknen mal wiede prorbiert und das Übel ist noch nicht verschwunden. Da würde man denken das so etwas sich dann wieder von selber behebt. Aber nachsehen werde ich auf jeden Fall.

Na ja. Packen wir es an. Ich bin natürlich ein Bisschen trübselig weil das Ding gerade so hervorragend lief aber wie schrieb ich das vor Kurzen? XZ! Man schraubt für immer!

Marc

Marc Brassé
Beiträge: 67
Registriert: 24. Apr 2017, 12:33

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Marc Brassé » 23. Jul 2019, 08:19

Hallo Christian,

Auch du vielen Dank für den Tip!


Marc

Marc Brassé
Beiträge: 67
Registriert: 24. Apr 2017, 12:33

Re: Luftfilterkasten

Beitragvon Marc Brassé » 25. Jul 2019, 08:11

Hallo Jungs,


Des Rätsels Lösung:

Beim ein- und ausbauen habe ich das Geschlängel um die vergasser herum etwas verlegt. Dadurch hat sich irgendwie, warschienlich erst durch virbrieren beim fahren, der Stopfen über den Vergasereinstelanschluss am hinteren Ansaugstützen weit gelösst. Da ist dan warscheinlich Falschluft angesaugt worden. Seit das verholfen sit laufen wieder biede Zilinder. 'Ne richtige Fahrprobe folgt aber erst wenn es wieder etwas Kühler ist. :roll:

Marc


Zurück zu „das erste XZ550 Forum im Netz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste